Aussenpolitik

Der Wandel hat Amerika erreicht. Themen von Mitgliedern

Innenpolitik

Demografischer Wandel in Deutschland. Ihre Meinung dazu

Internet

Internet als eine offene und demokratische Kommunikation

Wirtschaft & Technik

Relevante Informationen und Weiterleitung

Wissenschaft

Erweiterung des Wissens durch Forschung und Studien

Home » Satire, speziell

Heidi Klum verklagt Arbeitslosen

Verfasst von admin am Mittwoch, 4 Februar 2009Kein Kommentar
Heidi Klum verklagt Arbeitslosen

Sie lebt in New York, gehört zu den bestbezahlten Models der Welt. Jetzt hat Heidi Klum (35, „Germany’s Next Topmodel“) in Deutschland einen arbeitslosen Friseur verklagt. Grund: Der Hartz-IV-Empfänger Heinz F. (45) aus Aue (Sachsen) hatte für eine Tanzveranstaltung im Nachbarort einen Werbezettel gedruckt, auf dem er ungefragt ein Kussmund-Foto von ihr abbildete. „Das Bild hatte ich zufällig Monate zuvor auf einer US-Seite im Internet entdeckt“, sagte der Friseur der „Bild am Sonntag“. „Dass die Frau auf dem Foto Heidi Klum ist, wusste ich nicht.“

Das erfuhr er, als Heidis Vater und Manager Günther Klum ihm die Rechnung präsentierte: 100 000 Euro Fotohonorar plus 20 Prozent Agenturprovision und Mehrwertsteuer! Am 20. November 2008 ging beim Landgericht Chemnitz außerdem ein Antrag auf eine einstweilige Verfügung ein. In dieser Woche will Heinz F. eine geforderte Unterlassungserklärung abgeben. Ob der Fall damit erledigt ist, bleibt fraglich. Selbst wenn das deutsche Topmodel einlenkt, bliebe Heinz F. wohl auf den Gerichtskosten sitzen – bei einem festgelegten Streitwert von 50 000 Euro rund 2300 Euro. Der Friseur: „Ich kann das nicht bezahlen. Ich habe kein Geld“.
Vor Gericht musste die Blondine jedoch erfahren, dass Hartz-IV-Empfänger gar nicht so viel Geld besitzen. Klum: „Ich dachte immer Arbeitslose würden vom Staat eine Grundversorgung erhalten. Wie kann man denn mit weniger als 100.000 Euro pro Monat ein Leben in Würde führen? Fliegt der denn in der Touristenklasse nach Paris zum Shoppen?“

Recent Posts:

Was ist Ihre Meinung zu diesem Thema ?

Schreiben Sie einen Kommentar, oder senden einen trackback von Ihrer Seite. Zusätzlich können Sie die Kommentare via RSS beziehen.

Seien Sie so nett und verfassen Sie nur sachliche Kommentare. Beziehen Sie sich inhaltlich auf das Thema. Kein Spam.

Sie können diese tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite bietet Ihnen die Nutzung von sog. "Gravatars". Um ein Gravatar zu erhalten, müssen Sie sich vorab registrieren bei: Gravatar.